besh schweine

Die Züchtervereinigung

Am 11. Januar 1984 trat eine Körkommission unter der Leitung von Dr. Rittler zusammen und begutachtete die noch vorhandenen Zuchttiere: 7 Sauen und 1 Eber aus den Betrieben Horlacher, Wolpertsdorf und Bühler in Wolpertshausen. Sie wurden als die letzten noch existierenden reinrassigen Schwäbisch-Hällischen Schweine in Baden-Württemberg eingestuft.

Es gab einen bemerkenswerten Widerstand etablierter Schweinezüchter der "weißen Rasse" und der Pietrainzüchter, die sich vehement gegen eine Neubelebung der Schwäbisch-Hällischen Schweine wehrten. So zeigte sich bald die Notwendigkeit zur Gründung eines eigenen Zuchtverbands für die "neue" alte Rasse.

Am 18. Januar 1986 trafen sich in Schwäbisch Hall- Hessental etwa 25 Förderer der alten Landrasse und gründeten mit 17 Mitglieder die "Züchtervereinigung Schwäbisch-Hällisches Schwein". Nun war ein organisatorischer Rahmen für die Aufbauarbeit der alten Traditionsrasse geschaffen. Kosten für Porto, Telefon, Büromaterial, Verkaufsprospekte und Aushilfskräfte wurden aus eigener Tasche und aus den spärlichen Mitgliedsbeiträgen aufgebracht.

Allmählich entwickelte sich auch in der Bevölkerung ein Bewußtsein für die Thematik bedrohter Haustierrassen. Umweltschutzverbände, Lehre und Forschung griffen den Gedanken zur Erhaltung genetischer Vielfalt auf und förderten auf ideeller Ebene zunehmend die Arbeit mit alten Tierrassen.

Im bundesdeutschen Schlachtleistungswettbewerb aller Rassen kamen die Schwäbisch-Hällischen Schweine alljährlich auf erste Ränge und stellten sogar zweimal den Bundessieger für beste Fleischqualität!

Mittlerweile hat die Züchtervereinigung über 100 Mitglieder die sich aus Züchtern und Förderern der alten Rasse zusammensetzen. Über 200 eingetragene Herdbuchsauen bilden heute eine tragfähige Basis für das gesammte Schwäbisch-Hällische Qualitätsfleischprogramm. Eine aktive Zuchtarbeit ist entstanden, die in der Entwicklung einer Zucht-wertschätzung speziell für das Schwäbisch-Hällische Schwein ihren Höhenpunkt gefunden hat.